Warum alle Augen diese Woche auf den Bitcoin gerichtet sein werden

Unterstützung

Eine Seitwärtswoche für Bitcoin wird keine Überraschung sein, aber die BTC ist immer noch bereit für einen großen Schritt, sobald sie in einem enger werdenden Bereich humpelt.

Letzte Woche schien Bitcoin (BTC) bereit für einen gewaltigen Schritt auf 11.000 Dollar. Stattdessen sahen wir eine Woche mit seitwärtsgerichteter Preisaktion, verbunden mit einem kleinen Rückzug. Hat Bitcoin die Spitze überschritten? Ist der Verkaufsdruck um 10.000 Dollar zu groß?

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, was mit der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung, BTC, passiert.

Bitcoin kaufen und verkaufen

Mehr Verkäufer als Käufer

Bitcoin sieht sich derzeit einem enormen Widerstand zwischen $9.500 und $10.005 gegenüber, wie aus dem Auftragsbuch von Binance hervorgeht, das auf der oben abgebildeten Heatmap des Tensor-Diagramms zu sehen ist. Gegenwärtig zeigen diese Verkaufswände, von denen der Großteil durch die gelben Linien dargestellt wird, insgesamt 1.737 Bitcoin-Verkäufe gegenüber 1.351 Käufen, die durch die dunkleren blauen Linien dargestellt werden.

Obwohl sich diese Daten nur auf dem BTC/USDT-Chart der Binance befinden, geben sie uns einen guten Hinweis darauf, dass derzeit nicht genug Kaufdruck besteht, um BTC/USD über 10.000 $ zu drücken. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sich diese Daten ständig ändern, und man sollte sich nur so lange auf sie verlassen, wie sie ständig referenziert werden.

Abgesehen davon erklärt dies, warum der Preis von Bitcoin in einer engen Spanne zwischen $9-$10K feststeckt, und bis mehr Käufer einsteigen, ist es offensichtlich, dass sich dies nicht ändern wird.

Die Wochenansicht ist hell

Auf der Wochen-Chart hält sich Bitcoin derzeit über dem vorherigen Widerstand. Es steht jedoch noch aus, dass sich ein voller Kerzenkörper oberhalb dieser Linie schließen wird. Zu diesem Zeitpunkt wird es ein klares Signal für die Bären sein, die Neigung zu wechseln, und während es zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels derzeit gut aussieht, wird es kurzfristig ein großer Rückschlag für Bitcoin sein, wenn wir heute unter $9.000 schließen.

Alle Augen sollten jedoch während der nächsten Woche auf die 9.000-Dollar-Marke gerichtet sein, da dies ein Ausbruch aus einem absteigenden Kanal ist. Jede Woche sinkt dieses Unterstützungsniveau um etwa 100 $, so dass ein längeres Versäumnis, die Verkaufsmauern signifikant zu durchbrechen, dazu führen könnte, dass die Unterstützung von Bitcoin bis zum Jahresende langsam auf 6.400 $ fällt. Das heißt natürlich, bis sich ein neuer Weg abzeichnet.

MACD der Tages-Chart setzt seine rückläufige Divergenz fort

Der Moving Average Divergence Convergence (MACD)-Indikator setzt seine rückläufige Divergenz fort, da er sich genau wie in der Analyse der vergangenen Woche erwartet entwickelt hat. Das oberste MACD-Bild ist in dieser Woche zu sehen, und es gibt erste Anzeichen dafür, dass er seinen Höchststand der Divergenz erreicht hat, was daran zu erkennen ist, dass die blaue MACD-Linie beginnt, sich leicht nach innen zu krümmen.

Das untere MACD-Bild zeigt die Positionierung der letzten Woche, bei der es so aussah, als ob die Signallinie auf etwa 400 und die MACD-Linie auf 200 fallen würde. Genau an diesem Punkt befindet er sich heute, und für eine zinsbullische Umkehr ist es erforderlich, dass beide Linien um 350 konvergieren.

Sollte der MACD beginnen, sich in diese Richtung zu bewegen, dann ist das ein klares Zeichen dafür, dass die Bullen einschreiten, und ich würde erwarten, dass das Niveau der Käufer steigt. Sollten MACD und Signallinien jedoch weiterhin in dieser Weise divergieren, dann ist das ein deutliches Zeichen für Bullen, und ich würde erwarten, dass das Niveau der Käufer steigt.

Der Weg nach oben

Geht man auf den täglichen Zeitrahmen zurück, eröffnet sich ein weiterer Weg für Bitcoin. Gegenwärtig bewegen wir uns knapp über der Unterstützung von etwa 9.100 $, was den Mittelwiderstand dieses Kanals um 10.500 $ bis Mitte nächster Woche zeigt.

Das Mittelpunktniveau stimmt auch mit einem 100%igen Fibonacci-Retracement überein. Sollte Bitcoin also dieses Niveau erreichen, wird es höchstwahrscheinlich auf viel Verkaufsdruck stoßen, wobei ein Rückzug auf die Unterstützung zu erwarten wäre, bevor es zu wesentlichen Bewegungen kommt.

Am Ende der Woche wird die Unterstützung dieses Kanals jedoch bei etwa 10.000 USD liegen, und dies könnte – wage ich es zu sagen – das letzte Mal sein, dass Sie Bitcoin unter 10.000 USD kaufen können (ja, schlagen Sie sich jetzt selbst).

Kurzfristiger Ausblick

Am Ende der Stunden-Chart sieht Bitcoin für einen Ausbruch auf $9.400 gerüstet aus. Dies könnte die Woche sehr zinsbullisch beenden. Doch selbst ein Ausbruch von diesem Punkt auf $9.000 würde meiner Meinung nach die Bullen vorerst noch die Kontrolle behalten.

Aber ein Ausbruch unter die 9.000 $-Marke zu diesem Zeitpunkt würde alles ändern, und da dies Bitcoin ist, sollten Sie auf beide Eventualitäten vorbereitet sein, da alles passieren kann und normalerweise auch passiert.

Bullen-Szenario

Ein Schlusskurs über 9.000 Dollar ist optimistisch. Von hier aus blicke ich zunächst darauf, die Verkaufsmauern zu durchbrechen, die bei 9.500 bis 10.005 USD beginnen. Sollten wir dies überwinden, dann erwarte ich bei $10.500 einen großen Widerstand, bevor $11.000 bis $12.000 auch nur ansatzweise als Möglichkeiten in Betracht gezogen werden können.

Bärisches Szenario

Die Unterschreitung von 9.000 $ eröffnet die .618 Fib auf dem Tageskurs von 7.890 $ als nackte Realität. Dies würde auch beide Kanäle, die ich diese Woche betrachte, vollständig außer Kraft setzen. Von diesem Niveau aus wäre es an der Zeit, die $6.400- und $4.000-Charts wieder zu durchbrechen. Aber abgesehen davon ist mein persönlicher Ausblick eine weitere Seitwärtswoche für Bitcoin.